spacer

Tipps für eine gesunde Lebensführung

Wasser ist unser Leben

Wasser, Heilpraxis Sanne | Heilpraktiker in Köln Nippes

Wir alle wissen es. Wasser ist neben der Luft die wir atmen unser bedeutendstes Lebensmittel. Bei unserer Geburt bestehen wir zu ca. 90% aus Wasser und als älterer Mensch noch immerhin zu 60%. Also besteht ein Mensch der 80 kg wiegt zu 48 kg aus reinem Wasser. Allein daraus ergibt sich die wichtige Bedeutung für unseren Organismus.

Wofür benötigt der Körper Wasser

Das Wasser übernimmt im Körper hauptsächlich Transportfunktionen. So werden alle Nährstoffe zu den ca. 100 Billionen Körperzellen transportiert.
Besonders wichtig ist aber auch der Abtransport von Stoffwechselabfällen den Schlacken und Säuren. Funktioniert dieser nicht richtig können viele, auch schwerwiegende, Krankheiten entstehen.
Eine weitere wichtige Aufgabe des Wassers ist die Regulation unserer Körpertemperatur. Durch Schwitzen und über die Atmung versucht der Körper seine Temperatur von 37° zu halten. Dabei verliert der gesunde Mensch ca. 900 ml Wasser pro Tag und das bei einer Umgebungstemperatur von 24° und bei normaler körperlicher Aktivität.
Natürliches mineralstoffarmes Quellwasser ohne Kohlensäure hat zudem viele weitere Vorteile. Es enthält einen Großteil der 84 Elemente in feinster kolloidaler Form und es ist ein wichtiger Informationsträger für unseren Körper.
Wir brauchen Wasser nicht nur als Reinigungsmedium im Physikalischen Sinne zum verdünnen unserer harnpflichtigen Substanzen sondern auch ganz wesentlich als Informationsträger für unsere innere und äußerliche Gesundheit.

Wie viel Wasser sollen sie trinken

Als Faustregel gilt 35 ml pro kg Körpergewicht.
Das heißt bei einem Körpergewicht von 80 kg benötigt der Körper 2,8 Liter Flüssigkeit, wobei wir ca. 1 Liter Flüssigkeit über unsere Nahrung aufnehmen.
Das heißt, dass ein 80 kg schwerer Mensch mindestens 1,8 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen muss.

Aber Achtung es gibt viele Gründe die den Flüssigkeitsbedarf um bis zu 100% und mehr erhöhen können.

 
  • bei körperlicher Tätigkeit
  •  
  • Erhöhung der Körpertemperatur
  •  
  • Durchfall und Erbrechen
  •  
  • hohe Außentemperaturen
  •  
  • ...
  • Was sollten wir Trinken?

    reines natürliches Quellwasser!!!

    Alkohol, Kaffee, schwarzer Tee, koffeinhaltige Limonaden, eignen sich nicht um den Wasserbedarf des Menschen zu decken. Zum einen sind dies Getränke, die die Nierentätigkeit anregt und so dem Körper mehr Wasser entziehen als sie Ihm zuführen. Sie trinken ca. 1/2 Liter Kaffe am Tag? Dadurch entziehen Sie Ihrem Körper ca. 1,5 Liter Flüssigkeit. Also trinken Sie wenigstens die gleiche, besser noch die doppelte Menge reines natürliches Wasser.
    Zum anderen sind diese Getränke als gesättigte Lösung zu betrachten und haben nicht die Fähigkeit die Stoffwechselproduckte unseres Körpers zu Binden und auszuscheiden.
    Am besten trinken Sie stilles natürliches Quellwasser. Denn unser Leitungswasser, auch wenn es das am besten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland ist, ist nicht frei von Schadstoffen. So gibt es beispielsweise keine Grenzwerte für Medikamentenreste in unserem Trinkwasser. Antibabypille, Schmerzmittel, Antibiotika sind in unserem Trinkwasser nachweißbar.

    Meinen Patienten empfehle ich Wasser aus artesischen Quellen. Dies sind Quellen bei denen "reifes Wasser" von selbst an die Oberfläche tritt und nicht aus großer Tiefe herausgepumpt wird. Dieses Wasser ist keimfrei und muss nicht Industriell behandelt werden und nicht mit Kohlensäure versetzt werden um frisch und keimfrei zu bleiben.
    Patienten empfehle ich zwei Quellen die meiner Erfahrung nach die Voraussetzungen Erfüllen.
    Die Lauretana Quelle und die St. Leonards Quelle. Gerade bei der Entgiftung und Ausleitungstherapie aber auch zum täglichen Genuss leisten sie einen hervorragenden Beitrag zur Gesundung. Wenn Sie sich für ein solches Wasser entscheiden beginnen Sie bitte langsam mit ca. 1/4 Liter und steigern Sie, wenn Sie es gut vertragen, langsam auf 2 Liter täglich.

    Trinken Sie genug Wasser und bleiben Sie gesund.

    Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche, nachlassende Denkfähigkeit,
    Kopf-, Bauch-, Rücken- und Gelenkschmerzen, Migräne, Schwindelgefühl, Unwohlsein, Gewichtszunahme, vorzeitige Faltenbildung etc.
    können Anzeichen für einen Mangel an Wasser sein.
    Sehr viele Symptome, Beschwerden und Krankheiten werden mit chronischem Wassermangel in Verbindung gebracht.

    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung und wünsche Ihnen viel Freude beim Trinken von reinem natürlichem Quellwasser.

    Die Frühjahrskur


    Frühjahrskur, Heilpraxis Sanne | Heilpraktiker in Köln Nippes

    Gesundheit erhalten, statt Krankheit zu heilen

    Liebe Patienten, Freunde und Familie

    Wenn die ersten Frühblüher ihre Köpfe aus der Erde strecken und wir vielleicht die ersten Zugvögel am Himmel entdecken, wissen wir dass der Frühling da ist.
    So wie die Natur müssen wir Menschen uns auf die neue Jahreszeit einstellen, um unser höchstes Gut – die Gesundheit – zu erhalten.

    Warum eine Frühjahrskur?

    Während des Winters war der Körper vorwiegend auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet. In den Zellen und Geweben haben sich Schlacken angesammelt welche die Körperkräfte vermindern. Daraus resultiert die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit mit vielfältigen Symptomen, wie Schweregefühl, Schlafstörungen, Kreislaufstörungen, Haarausfall und Hautreaktionen.
    Um wieder zu neuen Kräften zu gelangen, müssen die Gewebe gereinigt und die Schlacken ausgeleitet werden.

    Die Frühjahrskur stärkt die Ausscheidungssysteme und leitet den Wiederaufbau ein. Dies ist gerade im Frühjahr wichtig, denn jetzt beginnen im Menschen neue aufbauende Prozesse und Funktionen.

    Für wen ist eine Frühjahrskur sinnvoll?

    Während Kindern der Wechsel von einer zur nächsten Jahreszeit noch spielend gelingt, wird es mit zunehmendem Alter immer schwieriger diese Umstellung mit Kraft zu vollbringen. Gerade für Menschen ab der Lebensmitte (40 Jahre) oder für Menschen, die schon mal unter Frühjahrsmüdigkeit gelitten haben, ist eine Frühjahrskur sehr zu empfehlen. Der Organismus erfährt eine sanfte Unterstützung beim Wechsel in die warme Jahreszeit.

         
    Bund Deutscher Heilpraktiker

     

     
    Bewertung wird geladen...