spacer

weitere Naturheilverfahren:

Schwermetallausleitung

Schwermetallausleitung, Heilpraxis Sanne | Heilpraktiker in Köln Nippes

Schwermetalle können wir durch viele Lebens- und Genussmittel aber auch durch Medikamente zu uns nehmen. Diese Schwermetalle werden von unserem Körper in das Bindegewebe ausgelagert. So sind akute Schwermetallvergiftungen selten. Chronische Schwermetallvergiftungen sind allerdings recht häufig anzutreffen und können zum Teil sehr ernsthafte Erkrankungen auslösen.

Frühsymptome einer Schwermetallbelastung sind abnehmende Leistungsfähigkeit, zunehmende Infektanfälligkeit, Bluthochdruck, Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Kopfschmerzen, Hautausschläge oder Haarausfall. Ein so belasteter Körper ist auch in vielen Fällen resistent gegen andere Therapien. Darum ist es empfehlenswert bei chronischen Erkrankungen immer auch eine Schwermetallbelastung abzuklären.

In meiner Praxis arbeite ich immer mit natürlichen Substanzen und homöopatischen Mitteln um Schwermetalle auszuleiten. Dies dauert in der Regel länger als mit den chemischen Mitteln der Schulmedizin, ist aber schonender für den Organismus und verhindert in der Regel einen toxischen Stau. Während der Ausleitung müssen auch die Ausscheidungsorgane (Leber, Niere, Haut, Lymphe und die Atmung) unterstützt werden, um so einen sicheren Abtransport der Gifte zu gewähren.

Eine Schwermetallausleitung sollte nie in Eigenregie durchgeführt, sondern immer durch einen erfahrenen Therapeuten begleitet werden.

 

 

 


     
Bund Deutscher Heilpraktiker

 

 
Bewertung wird geladen...